Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 172 718 1978
servus@kombuco.de

FAQs – Häufige Fragen

Kombucha ist dem einen neu, dem anderen bekannt durch einen etablierten österreichischen Hersteller. Hier gehen wir auf Kombucha FAQs ein und beantworten häufige Fragen rund um dieses wunderbare Getränk

 

 

Wie schmeckt Kombucha

Kombucha schmeckt von Natur aus säuerlich. Dafür verantwortlich sind die organischen Säuren, die während der Fermentation entstehen. Die enthaltene Kohlensäure resultiert aus den aktiven Bakterien und Mikroorganismen, die im Kombucha enthalten sind.

 

Was ist gut an Kombucha

Kombucha werden eine ganze Reihe von gesundheitsfördernden Wirkungen nachgesagt. Insbesondere die enthaltene Glucuronsäure soll bei der Entschlackung des Körpers helfen und das Immunsystem stärken. Darüberhinaus hat Kombucha im Vergleich zu anderen isotonischen Erfrischungsgetränken relativ wenig Zucker. 

 

Wie setzte ich Kombucha an

Zunächst benötigt ihr eine Ansatzflüssigkeit. Dafür eignet sich ein UNPASTEURISIERTER Kombucha. Dazu gebt ihr leicht gesüßten grünen oder schwarzen Tee. Beachtet dabei zwei Dinge:

  • auf 100ml Ansatzflüssigkeit nicht mehr als 500-900ml frischen Tee geben
  • der frische Tee muss auf Raumtemperatur abgekühlt sein

Den angesetzten neuen Kombucha an einem dunklen und warmen (Raumtemperatur) Ort deponieren. Wichtig ist es dabei das Gefäß z.B. mit einem Tuch abgedeckt zu halten. Nun ist Geduld geboten. Nach fünf Tagen könnt ihr beginnen euren Kombucha zu testen: Schon sauer genug oder noch süß? Probiert den Kombucha solange, bis ihr den für euch optimalen Geschmack erreicht habt.

 

Mein Kombucha ist zu sauer geworden – was nun?

Kein Problem. Einfach mit frischen Tee verdünnen.

 

Was sind Kombucha Kulturen

Die Kombucha Kultur ist eine Symbiose aus Hefen und Bakterien. Gemeinsam verarbeiten sie den im Tee enthaltenen Zucker und Teein und wandeln diese letzten Endes in die organischen Säuren um. Dazu verarbeiten die Hefen Zucker in Ethanol. Aus dem Ethanol machen dann die Bakterien die organischen Säuren, Vitamine und Enzyme. Dabei entsteht an der Oberfläche des Kombuchas der bekannte Kombucha-Pilz. Das ist nichts anderes als eine Zellulose Masse.

 

Was ist ein SCOBY

Siehe die Frage darüber. SCOBY steht dabei für Symbiotic Culture Of Bactria and Yeast. Also eine symbolische Kultur aus Bakterien und Hefen.

 

Was ist ein SCOBY Hotel

Ein schöner Name für eine einfache Sache: Ein SCOBY Hotel ist nichts anderes als ein Behälter, in dem mehrere SCOBYs gesammelt werden. Wichtig für ein SCOBY-Hotel ist, dass es nicht austrocknet. Und natürlich auch dass es immer ordentlich abgedeckt ist.

 

Welche Zutaten sind für Kombucha notwendig

  • Starter-Flüssigkeit (Unpasteurisierter Kombucha)
  • Grüner und/oder schwarzer Tee
  • etwas Zucker 
  • Liebe
  • ggf. Früchte oder Kräuter, die nach der ersten Fermentation hinzu gegeben werden können.

 

Warum brauch Kombucha Zucker

Der Zucker ist notwendig für den mikrobiologischen Prozess in dem aus Zucker erst Ethanol entsteht, das dann in organische Säuren umgewandelt wird. Ohne Zucker also kein mikrobiologischer Prozess und kein Kombucha.

 

Welcher Tee ist am besten für Kombucha geeignet

Grüner oder schwarzer Tee. Keiner von beiden sollte parfümiert bzw. aromatisiert sein. Es gibt auch Quellen, die aus Früchte-Tee Kombucha gebraut haben. Das ist aber nur mit einer Kombucha Kultur möglich, die langsam an den Früchte-Tee gewöhnt wird.

 

Warum muss fertiger Kombucha kühl gelagert werden

Die Bakterien und Hefen im Kombucha lieben es schön warm. Solange es warm ist und sie Zucker und Sauerstoff haben arbeiten sie weiter. Das bedeutet der Kombucha wird saurer. Erst bei Kühlschrank-Temperatur wird die Fermentation gestoppt. Und nicht zuletzt schmeckt kühler Kombucha besser 🙂

 

Wie lange ist Kombucha haltbar

Kombucha kann schon mal nicht verderben wie etwa Milch und damit gesundheitsschädlich werden. Aber er kann saurer werden. Mehr dazu hier.

 

Ist Kombucha Glutenfrei

Ja, so glutunfrei wie grüner Tee auch. Weit und breit werdet ihr kein Gluten im Kombucha finden. Entwarnung!

 

Enthält Kombucha Alkohol

Strenggenommen ja. Denn ohne Ethanol (=Alkohol) würden keine organischen Säuren entstehen. Aber: der Alkoholgehalt ist so gering, dass ihr z.B. durch einen normalen Orangensaft vermutlich die doppelte Menge an Alkohol aufnehmen würdet. Und ich spreche dabei nicht von einem leckeren Tequila Sunrise oder Campari Orange. Sondern von einem handelsüblichen Orangensaft direkt aus der Flasche im Supermarkt.