Wie lange ist Kombucha haltbar?

Wie lange ist Kombucha haltbar?

Kombucha ist 6 Monate lang haltbar. Dazu muss er aber im Kühlschrank stehen. Denn sonst geht die Fermentation auch in der Flasche weiter. Dabei verändert sich der Geschmack und der Alkoholgehalt. Und es entsteht immer mehr Kohlensäure.

Natürlicher Schutz

Es passiert sehr selten dass Kombucha verdirbt bevor Du ihn genießen konntest. Die Hefen und Bakterien, die in traditionell hergestelltem Kombucha enthalten sind, bilden diverse organische Säuren, die den Kombucha haltbar machen. Diese sorgen für eine Senkung des pH-Wertes und somit für ein saures Milieu. Schimmelpilze finden in einem sauren Milieu keinen geeigneten Lebensraum. Der Kombucha wird so auf ganz natürliche Weise konserviert. Bei den dunklen Bestandteilen, die manchmal im Kombucha zu finden sind, handelt es sich um natürlich entstandene Hefen. Diese Ausfällungen sind kein Zeichen dafür dass der Kombucha nicht mehr genießbar ist; im Gegenteil - sie sprechen für die Premium Qualität des Getränkes.

Haltbarkeit von Selbstgemachtem Kombucha

Sollte sich dennoch ein Schimmelpilz in Deinem Kombucha gebildet haben würdest Du diesen an dem pelzigen Rasen auf dem SCOBY erkennen. Den Ansatz musst Du in einem solchen Fall vollständig entsorgen. Am sichersten wäre es auch die Kombucha Kultur wegzuwerfen.

Wenn Du dennoch probieren möchtest ob Du den SCOBY retten kannst solltest Du ihn zunächst gründlich abwaschen und anschließend mit Essig abreiben. Beim nächsten Ansatz musst Du für ein besonders saures Milieu sorgen, indem Du mindestens 40% Ansatzflüssigleit in Deinem Tee verwendest. Bleibt der SCOBY schimmelfrei kannst Du den Ansatz verwenden. Wenn sich erneut Schimmel bildet solltest Du die Kombucha Kultur auf jeden Fall entsorgen.

Aufbewahrung für die beste Haltbarkeit

Fertigen Kombucha muß unbedingt kühl und dunkel lagern um den Fermentationsprozess anzuhalten. Der Kühlschrank ist dafür der beste Ort. Kombucha ist dort kaum äußeren Einflüssen ausgesetzt, was die Haltbarkeit erheblich verlängert.

Du solltest aber berücksichtigen, dass der Fermentationsprozess auch dann noch geringfügig weiter geht und das Getränk mit der Zeit etwas säuerlicher und definitiv sprudeliger wird. Abhängig davon wie Du Deinen Kombucha-Tee am liebsten trinkst solltest Du ihn also nicht zu lange aufbewahren.

Mit dem Scoby bzw. Teepilz und einem Teil Kombucha aus Deiner letzten Produktion kannst Du sofort neuen Kombucha ansetzen.

Wenn Du in den Urlaub fährst lagerst Du den Scoby am besten in fertigen Kombucha, das Glas abgedeckt mit einem Küchenpapier, das Du mit Hilfe eines Gummibandes befestigst. So vermeidest Du daß Fruchtfliegen, die Kombucha LIEBEN ihr Eier auf Deinen Scoby legen.

Wenn Du bereit für einen neuen Ansatz bist kochst Du einfach wie gehabt Tee, süßt diesen mit Zucker und fügst Deinen Scoby zusammen mit der Flüssigkeit, in der er gelagert war zu dem abgekühlten Tee dazu. Abdecken, an einen dunklen Ort stellen, etwa 10 Tage fermentieren lassen, in Flaschen füllen, Luftdicht verschließen und 2-3 Tage bei Raumtemperatur stehen lassen. Fertig! Und ab in den Kühlschrank.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen