Scoby kaufen - worauf sollte man achten?

Natürlich freuen wir uns, wenn Ihr die quicklebendigen Scobys aus unserem Shop kauft. Aber wir müssen zugeben: auch andere Scoby-Mütter haben fleißige Babies. Darauf solltet Ihr achten, wenn Ihr einen Scoby kauft:

Scoby kaufen: darauf solltet ihr achten

Ihr wollt also loslegen und fragt Euch, woher Ihr euren ersten Scoby bekommt? Eine wichtige Entscheidung, denn ein guter Scoby macht einen guten Kombucha. Und Euer erster Scoby ist sozusagen die Mutter aller Eurer weiteren Scobys.

Genug Ansatzflüssigkeit

Achtet bei der Wahl des richtigen Händlers darauf, dass es ein erfahrener Kombucha Brauer ist, der Ansatzflüssigkeit (ca. 200 ml) und eine ‚Pflegeanleitung‘ mitliefert. Die Ansatzflüssigkeit ist am besten, wenn sie mindestens 6 Wochen gereift ist. 

Getrocknete und gefrorene Scobys

Vom Kauf dehydrierten Scobys ist ganz allgemein abzuraten. Das wird gemacht, damit sie leichter sind und so weniger Versandkosten anfallen. Auch von eingefrorenen Scobys sollte man Abstand nehmen. Der Scoby besteht aus lebenden Kulturen – und es ist leicht verstehbar, dass ihnen weder Trocknen noch Gefrieren gut tut.

Scoby mit mindestens 8 cm Durchmesser

Außerdem müssen die Scobys beim Kauf eine angemessene Größe haben, wir empfehlen als Richtwerte mindestens einen Durchmesser von 8 cm. Kleinere Scobys müsstet ihr erst in Ansatzflüssigkeit wachsen lassen – aber ihr wollt ja sicher so schnell wie möglich euren ersten Kombucha schlürfen!

Keinen Scoby aus kommerziellem Kombucha ziehen

Ihr solltet auch nicht versuchen, einen Scoby aus einem im Handel erworbenen Kombucha zu ziehen. Kommerzielle Kombucha-Brauer müssen Zugeständnisse an die Vorgaben des Handels machen. Zum Beispiel darf der Alkoholgehalt von <1,2 Vol.% für nichtalkoholische Getränke nicht überschritten werden. Viele pasteurisieren ihren Kombucha, damit er ungekühlt gelagert werden kann – dann ist der Kombucha nicht mehr lebendig und Ihr könnt Euch einen langen Bart wachsen lassen, während ihr auf den Scoby wartet…

Außerdem ist der Kombucha oft aromatisiert. Selbst wenn das mit natürlichen Zutaten wie Früchten oder ätherischen Ölen geschehen ist, können diese das Wachstum eines Scobys unterbinden oder seine Zusammensetzung beeinträchtigen.

In jedem Fall ist Kombucha aus dem Handel dafür gemacht getrunken zu werden und nicht um Scobys zu züchten. Selbst wenn auf einem vergessenen kommerziellen Kombucha ein Scoby gewachsen ist – Ihr könnt nicht wissen, ob der die Gesundheits- und Geschmacksvorteile erfüllt, die Ihr von Eurem selbstgemachten Kombucha erwartet.

Wenn Ihr euch schon die Mühe macht und selbst braut, ist es auf jeden Fall die bessere Wahl, mit einem Scoby anzufangen, der von einem erfahrenen Brauer für einen Kombucha-Neustart gezüchtet worden ist.

Scobys von Freunden

Das Brauen von Kombucha beruht auf einer langen Tradition der Weitergabe von Scobys unter Freunden. Wenn Ihr jemanden kennt, der Euch einen Scoby abgeben kann, könnt Ihr ihn ruhig nehmen, wenn er die oben genannten Charakteristika eines gesunden Scobys erfüllt.

Voraussetzung ist, dass der Freund aktiv braut und Ihr keinen Scoby bekommt, der seit zwei Jahren im Kühlschrank schläft. Der kann dann auch noch gut sein - aber wie soll man das wissen?

Am besten, Ihr besucht euren Freund, seht ihm beim Brauen über die Schulter und lasst Euch von ihm in die Geheimnisse der Fermentation einweisen. Damit setzt ihr eine vielleicht tausende Jahre alte Tradition fort.

In Italien gibt es übrigens die Tradition, dass Scobys nur an Dienstagen an Freunde weitergegeben werden dürfen. Wenn sie sich in ihrem neuen Zuhause gut entwickeln, gewährt der Hl. Antonius dem Spender drei Wünsche. Ihr seht, Kombucha ist immer von Mysterien umgeben...

Fazit

Auf folgende Punkte solltet ihr beim Kauf eines Scobys auf jeden Fall achten:

  • kauft bei einer erfahrenen Kombucha-Brauerei
  • der Scoby muss frisch sein, weder gefroren noch getrocknet
  • der Scoby sollte mindestens 8cm Durchmesser haben
  • er sollte mindestens 200ml Ansatzflüssigkeit mitbringen
  • es sollte eine Pflegeanleitung dabei sein

Wenn Euer neuer Scoby bei Euch ist, befreit am besten gleich aus seiner Verpackung. Länger als eine Woche sollte er nicht eingepackt sein und er hat ja schon den Weg hinter sich. Denn der Scoby braucht Sauerstoff zum Leben.

Setzt also möglichst bald nach Erhalt Eures Scobys den ersten Kombucha an. Aber das habt Ihr ja wahrscheinlich sowieso vor...

Unsere Scobys findet ihr hier.

Oder braucht Ihr ein Starter Set?

Weiterlesen? Das könnte Euch auch interessieren:

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Main menu

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen