Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 171 718 1978
servus@kombuco.de

Blog

HomeWirkungVerstoffwechselung

Verstoffwechselung

Die Kombucha-Verstoffwechselung kann dem Körper helfen das Säure-Basen Level positiv zu beeinflussen. Durch die Vielzahl an Aminosäuren hat Kombucha einen PH-Wert von ca. 3,5. Mit diesem Wert liegt Kombucha im Säuregehalt genau zwischen Cola und Zitronenlimonade.

Im Vergleich dazu hat unser menschlicher Körper einen PH-Werte zwischen 1 und 7,9 – je nach Messpunkt: Am sauersten ist unser Magen mit einem Wert von 1, wohingegen die Bauchspeicheldrüse bei 8 liegt. Je nach Tageszeit liegt der PH-Wert eines gesunden Menschen  zwischen 7,35 und 7,45.

Nicht selten kommt es vor, dass jemand Sod-Brennen hat oder gar weiß dass der eigene PH-Wert übersäuert ist. In der Regel liegt das an Einflüssen von Außen. Langfristig kann eine Übersäuerung zu ernsten negativen gesundheitlichen Auswirkungen führen. Um einer Übersäuerung gegen zu wirken helfen Lebensmittel, die auf den Körper basisch wirken. Eines davon ist Kombucha. Obwohl der an sich sauer ist, wirkt Kombucha basisch verstoffwechselt und ist in der Verdauung basisch:

Bestimmte saure Lebensmittel werden basisch verstoffwechselt

Ähnlich wie saures Obst wird Kombucha basisch verstoffwechselt. Beispielsweise wird bei Zitronen oder auch Apfelessig wertvolle Energie in der Atmungskette aus der Säure  gewonnen. Dabei entsteht CO2, das wir einfach ausatmen. Nach Verdauung der Fruchtsäure wird der Rest der Früchte basisch verstoffwechselt. Insbesondere die Mineralstoffe gelangen basisch durch das Blut in unseren Körper. Unter dem Strich wirken damit saure Früchte wie Zitronen auf unseren Körper basisch(1).

 

Es gibt eine Tendenz bei den meisten Menschen übersäuert zu sein. Lebensmittel die basisch verstoffwechseln, tragen dazu bei den Säure-Basen-Hasuhalt des Körpers positiv zu beeinflussen.

 

 

Quellen:

  1. Neue Zürcher Zeitung – Wissenschaft, vom 23.10.2012

Comments

  • September 9, 2017
    reply

    Hi, this is a comment.
    To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
    Commenter avatars come from Gravatar.

Post a Comment

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden