Side Area Image

 

Servus Miteinander!

mit Leib und Seele brauen wir für euch feinsten Kombucha in München und freuen uns über die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Über Anregungen, Wünsche und Ideen von euch freuen wir uns.

Eure Kombuco Crew

+49 171 718 1978
servus@kombuco.de

Blog

HomeHerstellungMit Früchten verfeinern

Mit Früchten verfeinern

Von Natur aus schmeckt Kombucha. Aber auch mit verschiedensten Geschmacksrichtungen kann er kombiniert und angereichert werden. Am Einfachsten erfolgt das Aromatisieren von Kombucha durch Zugabe von beliebigen Früchten in die Flasche. Dabei sind frisch geschnittene Früchte genauso beliebt wie getrocknete Früchte. Sogar Saft oder Marmelade kann zum Aromatisieren verwendet werden. Aber auch Gewürze wie frische Minze sind ohne weiteres eine gute Kombination.

Kombucha aromatisieren bei zweiter Fermentation

Wichtig ist es nur den angereicherten Kombucha der zweiten Fermentation auszusetzen: Unter zweiter Fermentation versteht man die nachgelagerte Gärung. Dafür notwendig ist ein luftdichter und druckfest geschlossener Behälter. Dabei überträgt sich nicht nur der frische Geschmack der Zutaten, sondern das Getränk karbonisiert noch weiter. Es entsteht ein mit Kohlensäure sprudelndes Getränk, das damit noch erfrischender wird. Aber Vorsicht: Nicht jedes Behältnis hält dem Druck stand und beim Öffnen kann es schon mal überschäumen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll den Kombucha vor dem Genuss in den Kühlschrank zu geben. Dort senkt sich die Temperatur ab, so dass er nicht mehr so schäumt wie er es bei warmer Temperatur macht. Zu empfehlen ist es, auch während der zweiten Fermentation immer wieder der Deckel leicht zu lösen, so dass überschüssiges CO2 und damit Druck entweicht.

Post a Comment

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden